Drucken

2017 Juni: Aktivierung in heterogenen Gruppen - was MINT-Lehre bewirken kann.

Teil 1 - Aktivierende und konzeptorientierte Lehrmethoden
Wie werden Just-in-Time-Teaching (JiTT), Peer Instruction (PI) und spezielle Tutorials in Lehrveranstaltungen der Physik an der Hochschule Rosenheim umgesetzt und wie nehmen die Studierenden dieses Lehrkonzept wahr?

Teil 2 - Die Heterogenität der Studienanfänger in den Ingenieurstudiengängen: Messungen mit dem „Force Concept Inventory“
Welcher Zusammenhang besteht zwischen unterschiedlichen Studienzugangsberechtigungen und dem Umfang schulischen Physikunterrichts einerseits und dem Mechanik-Vorwissen andererseits?

Teil 3 - Lernzuwachs in Mechanik: Messungen mit dem „Force Concept Inventory“
Wie wirken sich Unterschiede in Lehrmethoden, Hochschulzugangsberechtigung und im Vorwissen auf den Lernzuwachs der Studienanfänger aus?

DiNa Juni 2017 (PDF, 998 KB)