Decoding the Disciplines

In langjähriger Forschung hat sich David Pace, Herausgeber und Mitautor von "Decoding the Disciplines", mit Lernschwierigkeiten von Studierenden auseinandergesetzt und zum Prinzip der „Schwellenkonzepte“ oder „Bottlenecks“ bei Lernenden und bei Lehrenden publiziert. In seinem Buch ist u.a. beschrieben, dass jede Fachdisziplin eine spezifische Herangehensweise hat. Das mögen in den Wirtschaftsfächern andere als im Bereich MINT sein, und in der sozialen Arbeit, in Geisteswissenschaften ist es wieder anders. Gemeinsam ist aber all diesen Wissenschaften, dass die Lehrenden ein Gefühl dafür entwickeln müssen, wo welche Spezifitäten liegen, damit sie den Studierenden helfen können, die damit verbundenen "Lernklippen" zu verstehen und über geeignete Lehrmethoden und Erklärungen zu überwinden.

Der Workshop findet in englischer Sprache statt.

Termin

Mi. 21.06.2017:    10:15 - 16:30 Uhr

Leitung

David Pace (Indiana University in Bloomington, USA), Mitautor und Mitherausgeber des vor inzwischen 12 Jahren entstandenen Buches "Decoding the Disciplines: Helping Students Learn Disciplinary Ways of Thinking"

Ort

DiZ Ingolstadt
Goldknopfgasse 7
85049 Ingolstadt

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Lehr- und Lernkonzepte: 3 AE
Reflexion und Evaluation: 4 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 150,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 150,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.